Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 3942 von 4316:

Hallo zusammen,
ich habe eine kurze Frage.
Habe meine Maische letzten Jahr im November angesetzt. Die Äpfel wurden penibel von Faulen Stellen, Zweigen usw getrennt. Dann wurde genau nach der Anleitung im Buch angesetzt. Jetzt fast 4 Monate später hat sich eine sehr dünne weiß/graue Schicht auf der Maische gebildet. Ich habe hier jetzt schon des öfteren von einem "Kahmschimmel" oder sowas ähnlichem gehört.
Meine Frage ist nun: Wegschmeissen oder Brennen?
Vielen Dank für die Antwort.
Mit vielen Grüßen
Helmut


Helmut, Musterstadt
27.Feb.2014 12:06:26


    Brennen, aber auf korrekte Vorlaufabtrennung achten. Ein Essigstich wird trotzdem nicht vermeidbar sein.
    Anmerkung: wenn Alkoholgehalt hoch genug ist (hochgradiges Einmaischen) tritt dieses Problem nicht auf.

<<< Eintrag Nr. 3943 Eintrag Nr. 3941 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl