Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 3958 von 4278:

Hab im Fernsehehen eine Sendung über das Brennen von Whisky gesehen und mir gedacht dass kann ich auch. Hab mir selbst eine Destille gebaut und Maische aus Mais und Münchnermalz Hergestellt. Zur ersten "Reinigung" habe ich auch Maische aus Zuckerrüben hergestellt und als erstes mit der neuen Anlage destilliert.
Als ich die Whisky Maische destiliert habe waren Braune fragmente im auffang Gefäß. nach dem ersten Brenndurchgang waren auch Rückstände im (Kupfer) Geistrohr zu finden. Alles recht schmierig. Beim brennen der Rübenmaische hatte ich das nicht. was kann passiert sein?


Gerd, Weinviertel
26.Apr.2014 15:44:56


    Schaumbildung beim Kochen. Anti-Schaum verwenden. Vielleicht hilft es auch, wenn weniger stark aufgeheizt wird und durch Reduzierung der Heizleistung der Kesselinhalt weniger stark kocht.

<<< Eintrag Nr. 3959 Eintrag Nr. 3957 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl