Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 4070 von 4326:

Hallo zusammen,
nach ausgiebigen Tests der Geistherstellung ergibt ich eine (Geschmacks)Frage bei getrockneten Kräutern/Samen...
Gestern habe ich Ouzo gemacht mit Verdünntem Alkohol aus Zuckermaische, die mit Aktivkohle behandelt wurde und neutral schmeckt und mit Anis (ganz) aber im Mörser teilweise etwas angestossen im Aromakorb.
Alles soweit gut, schmeckt auch genau wie Ouzo nur habe ich wie auch beim Geisten von GebirgskräuterTee einen kleinen Beigeschmack nach getrockneten Blättern die feucht geworden sind...
Gibt es da eventuell einen Trick diesen Geschmack nicht mit ins Destillat zu bekommen?
Habe eine AromaDestille die auf einem Multitopf basiert mit einem ca. 3 cm langen Geistrohr.
Danke und Gruß
Der Koffergriff


Koffergriff, Mitteldeutscheland
04.Jun.2015 08:20:36


    Am besten mit verdünntem Korn ausprobieren. Wenn das Destillat dann nicht so schmeckt liegt's am Alkohol. Wenn doch, liegt's an der Anlage oder am Gewürz. Testen Sie auch den Anis (ganz) ganz zu verwenden, ohne anzumörsern. Ist bei Geist eigentlich nicht notwendig. Sollte die Anlage der Grund sein, weil egal was Sie als Kraut, Gewürz oder Alkohol einfüllen keine Besserung erfolgt: wie auch immer Sie das bewerkstelligen, aber besser reinigen.

<<< Eintrag Nr. 4071 Eintrag Nr. 4069 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl