Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 4083 von 4278:

Hallo, kurze frage ob mir wer weiter helfen kann?
Habe sehr viele alte Weine, weis und rot und ein paar Sektflaschen dazu. Ich schütte alles in einen Behälter, gib je nach Menge Aktivkohle dazu.
Lass es ein paar Tage stehen. Muss ich dann noch zusätzlich einen geschmacklosen Schnaps(z.b. einen Brand der Firma Spitz) von 50% Vol. Alkohol dazugeben oder nicht. würde damit gerne einen Marillen Geist destillieren. Hoffe meine Frage versteht jemand und kann mir Antworten. Grüße Renè


Rene, Niederösterreich
15.Jul.2015 18:27:45


    Bei Marillen muss der verwendete Alkohol möglichst rein sein, jeder noch so feine Beigeschmack ist sofort erkennbar. Somit würde ich das Wein/Aktivkohlegemisch filtrieren, dann destillieren, Nachlauf sehr früh beginnen. Mit dem auf ca. 12%vol verdünnten Destillat dann Geist herstellen wie im Buch beschrieben. Nein, Zugabe von geschmacklosen Schnaps ist nicht notwendig.

<<< Eintrag Nr. 4084 Eintrag Nr. 4082 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl