Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 4163 von 4288:

Hallo,
ich habe drei Fragen zu Ihrem Praxisbuch:
a) Gibt es irgendwelche gesetzliche Restriktionen NUR für die Herstellung von Maische für den Privatgebrauch? Alles was ich dazu finden konnte bezog sich nur auf das BRENNEN.
b) Eignen sich für die Maischeherstellung, vor allem für die Herstellung und Lagerung von hochgradiger Maische, die weissen Honiglagereimer der Imker? Die haben einen luftdichten Schnappdeckel, bestehen aus PP (Polypropylen?)und sind, zumindest für die Imkerlichen Belange, lebensmittelecht.
c) Wir pressen jährlich Apfel- und Birnensaft und wecken den in entsprechenden Flaschen ein. Den Pressrückstand haben wir bisher immer verworfen... Leider.
Idee: Vor der Pressung werden die Früchte geschält und nur die Schalen mit einer entsprechenden Zucker-Turbohefemischung vermaischt. Sind aufgrund des sehr hohen Schalenaneils u.a. nennenswerte Methanolgärungen zu erwarten? Ginge dergleichen auch mit Quitten?


Hans, Deutschland
04.Mär.2016 17:28:32


    ad a) Nein, außer Sie wollen die Maische irgendwann Brennen.
    ad b) Ja, sind dazu geeignet.
    ad c) Warum möchten Sie nur die Schalen verwenden? Der gesamte Apfel/Birnentrester sollte doch auch funktionieren. Jedenfalls die Früchte vorher waschen, insbesondere der Flaum auf den Quitten soll weg.

<<< Eintrag Nr. 4164 Eintrag Nr. 4162 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl