Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 4164 von 4258:

Schöne Grüße gen Süden,
ich hab das Buch studiert und muss sagen, sehr gut erklärt. Ich suche aber noch nach der besten Methode für einen klaren sortenreinen Lavendelgeist:
- Destillierter Angesetzter?
- Geist / Vapor Infusion?
Beim Lavendel möchte ich insbesondere die fein blumigen Noten betonen, können Sie mir dazu Tipps geben (Vor- und Nachlauftrennung, Temperaturen, Prozent Alkohol für eventuellen Ansatz...)?
Danke sehr!


Florian, Franken
06.Mär.2016 19:05:15


    Danke, das freut uns! :-)
    Ich befürchte, dass ein destillierter Lavendelangesetzter zu intensiv sein wird. Würde daher einen Lavendelgeist versuchen, bei dieser Methode kommen die feinen Geschmacksnoten besonders gut hervor. Ein destillierter Angesetzter schmeckt sicher auch nach Lavendel, jedoch nicht so nuanciert. Also Lavendelblüten in Aromakorb geben und darunter geschmacksneutralen Alkohol mit ca. 12%vol.
    Vorlauf gibt es bei sauberem Alkohol nicht, Nachlauf wie sonst auch (siehe Buch). Die Lavendelblütenmenge durch Versuche herausfinden, ein Startwert wäre ca. 10 bis 20 g Blüten je 1,5 Liter Alkohol.
    Alternative: Lavendelöl durch Wasserdampfdestillation herstellen und das Öl dann je nach Geschmack mit Alkohol in Schnapsstärke vermischen (beginnen mit ca. 20 Tropfen je Liter und langsam steigern). Das Gemisch ist dann trinkfertig.

<<< Eintrag Nr. 4165 Eintrag Nr. 4163 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl