Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 4166 von 4287:

Sg. Hr.Dr. Schmickl!!
Vorerst vielen Dank für ihr überaus informatives Buch !!
Ich verfüge über eine selbstgebaute Edelstahl Brennerei mit der ich nun schon mehrmals gebrannt habe. Doch eines irritiert mich bei meiner Brennerei. Ich habe ein Thermometer mit rotem Kopf an der Unterkante des sich verjüngenden Geistrohres (so wie in ihrem Buch abgebildet)positioniert. Nach Erhitzen der Maische tut sich bis ca. 80° gar nichts. Die Temperatur bleibt dann bei 84,5° längere Zeit konstant bevor sie dann langsam wieder steigt. Ich habe schon versucht das Thermometer höher oder niedriger zu stellen -bin beim Mittellauf aber immer bei 84,5°und nicht wie im Buch beschrieben bei 80°. Mein Ort liegt auf 451 Meter über dem Meeresspiegel - hängt das mit der erhöhten Dampftemperatur zusammen ??? Und wie hoch kann ich dann brennen - bis 94° oder soll ich trotzdem bei 91° abtrennen ??? Freue mich über ihre sachkundige Meinung danke im voraus Hias


Huber Hias, Europa
10.Mär.2016 09:44:39


    Nein, das hängt mit dem Alkoholgehalt der Maische zusammen. Je geringer, desto höher die Temperatur. Trotzdem können Sie natürlich die Thermometermessung kalibrieren, wie auf Seite 88 beschrieben.

<<< Eintrag Nr. 4167 Eintrag Nr. 4165 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl