Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 4170 von 4267:

Ich brenne auch Mangos und habe die Erfahrung gemacht, dass jene Fruechte die schon von Fledermaeusen oder Insekten angefressen sind und runterfallen, die besten zum brennen sind. Allerdings fallen sie nicht innerhalb eines Tages vom Baum und ich muss warten bis ich die erforderliche Menge beisammen habe und das kann eine Woche dauern, wie macht der Experte das?ohne das eine Spontangaerung eintritt oder Faeulnis?

Kilian, Sulawesi
24.Mär.2016 16:31:51


    Stimmt, möglichst vollreife Früchte geben den intensivsten Geschmack. Solange der Fassinhalt noch heftig gärt können frische Früche in das Fass gegeben werden. Somit den ersten Teil in einem für diese Menge zu großen Fass zum Gären bringen und da dann die weiteren Früchte nach und nach zugeben. Umrühren / mixen nicht vergessen, genauso wie auf die entsprechenden Zutaten. Hefe ist nicht mehr notwendig.

<<< Eintrag Nr. 4171 Eintrag Nr. 4169 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl