Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 4198 von 4267:

S.g. Herr Schmickl,
Ich suche jetzt schon einige Zeit vergebens nach Antworten auf ein paar Fragen:
Darf man in Österreich als Abfindungsbrenner Geist (aus Früchten, Kräutern, vielleicht sogar Gin?) herstellen?
Wenn ja müssen die Früchte/Kräuter wohl "aus dem eigenen Garten" oder "dem Wald" stammen, richtig?
Muss man dafür Alkohol (Agraralkohol? Also Kornbrand, oder wie?) zukaufen, oder kann man dafür auch Rohbrand verwenden?
Muss das ganze beim Zollamt gemeldet werden? Wenn ja wie läuft das ab?
Ich würde mich freuen, wenn Sie mir ein bisschen weiterhelfen könnten. Danke!
LG Nick


NickNitro, Krems
04.Jul.2016 23:20:41


    ad 1) Ja, sofern nur unvergorene Materialien verwendet werden.
    ad 2) Das gilt nur für Früchte die zum Gären gebracht werden um daraus einen Brand herzustellen.
    ad 3) Beides, also auch Rohbrand, daher stammt ja auch der Name für diesen Vorgang (siehe Pkt. 4). Eine in Österreich gekaufte Spirituose darf auch verwendet werden. Kurzum, es darf zur "Alkoholreinigung", so heißt dies amtlich, nur entsprechend versteuerter Alkohol benutzt werden, also nicht vom Duty-free Shop, nicht aus Italien und auch kein Wein.
    ad 4) Ja, selbstverständlich, wie gesagt nennt sich das entsprechende Formular (mit Steuernummer-login online abrufbar) "Alkoholreinigung".
    Für Fragen diesbezüglich wenden Sie sich am besten an das für Sie zuständige Zollamt.

<<< Eintrag Nr. 4199 Eintrag Nr. 4197 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl