Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 423 von 4327:

hallo herr dr. schmickl,
bei dem bauvorhaben für meine destille möchte ich im kühler einige schleifen 12mm kupferrohr verwenden. ist der durchmesser in ordnung? welchen einfluß hat der durchmesser von steig- und kühlrohr überhaupt?

gruß andre

p.s.: bin übrigens im januar bei ihnen im lehrgang


andre bischoff, Deutschland
26.Nov.2002 22:13:40


    Für Anlagen bis ca. 50 Liter sind 12 mm Durchmesser im Kühler auf alle Fälle in Ordnung. Haben Sie im Steigrohr einen zu dünnen Durchmesser, so entsteht im Kessel ein Überdruck. Dadurch kommt es - ähnlich einem Schnellkochtopf - bei höherem Druck auch zu höheren Temperaturen. Diese zerstören Ihnen teilweise die Aromen. Weiters führt diese höhere Temperatur dazu, daß Sie das Thermometer nicht mehr sinnvoll ablesen können, da ja die Temperatur druckabhängig ist. Die angegebenen Grade für Nachlauf, Vorlauf usw. gelten nur bei einer Temperaturmessung unter Atmosphärendruck, nicht jedoch bei Überdruck.
    Im Kühler kann das Rohr dünner als im Steig- bzw. Geistrohr sein, da hier bereits alles in flüssiger Form vorliegt und somit weniger Volumen braucht. Ist jedoch der Durchmesser zu eng, kommt es beim Abrinnen des Destillates zu einem Stau. In diesem Fall hätten Sie dann eine geschlossene Anlage, da es zu keinem Luftaustausch mehr kommt. In diesem Fall kann Ihnen die Anlage um die Ohren fliegen, also Vorsicht!
    P.S. Im Jänner können wir das dann ausführlich besprechen.

<<< Eintrag Nr. 424 Eintrag Nr. 422 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl