Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 4254 von 4278:

Sehr geehrter Herr Dr.Schmickl
Ich habe vor einigen Jahren einen Johannisbeerdessertwein hergestellt und auf Flaschen gezogen. Im Laufe der ca.4-jährigen Lagerung IST EINE SHERRYSIERUNG EINGETRETEN; DER Geschmack ist immer noch angenehm, jedoch nicht "mein Ding".
Kann ich diesen Wein ruhigen Gewissens destillieren (Likörherstellung), oder besteht die Gefahr, daß bei der "sherrysierung" sich schädliche bzw. giftige Stoffe gebildet haben?
Ich bedanke mich schon jetzt für Ihre Antwort.
Freundliche Grüße aus dem Norden der Republik
Brennereso


Brennereso, Im Norden
13.Feb.2017 15:18:10


    Destillieren ist überhaupt kein Problem, es sind keine schädlichen Stoffe entstanden und wenn doch, hätten Sie das bereits am Geschmack oder Aussehen des Weines bemerkt, wie Essigstich, Klebstoffgeruch oder Kahmhefe (Pelzmantel auf der Weinoberfläche).

<<< Eintrag Nr. 4255 Eintrag Nr. 4253 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl