Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 4284 von 4324:

Hallo Dr. Schmickl
Verstehe ich das richtig: Wenn ich einen Angesetzten vergeisten (gibt's den Ausdruck?) will, muss ich den Ansatzschnaps wieder auf die 10-12% Alk. verdünnen und dann, gemäss Anleitung aus Ihrem Buch, frische Früchte im Aromakorb mitbrennen?
Im konkreten Fall handelt es sich um Brombeeren, deren Aroma ich so verstärken will.
Danke und beste Grüsse
Roy


Roy, CH
03.Aug.2017 22:38:09


    Nein, am besten so vorgehen wie im Buch am Beginn des Kapitels "Angesetzte" beschrieben.

<<< Eintrag Nr. 4285 Eintrag Nr. 4283 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl