Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 4313 von 4324:

Moin Herr Schmickl,
habe einen wunderbaren Marillenbrand gemacht. Leider wird der beim Verdünnen auf Trinkstärke mit dest. Wasser leicht milchig.
Woran kann das liegen? Beide Flüssigkeiten, also Destillat und auch Destiliertes Wasser haben die gleiche Temperatur.
Liebe Grüße
B.Ostheimer


B.Ostheimer, Deeutschland
15.Okt.2017 15:27:34


    Die Temperatur als Ursache für Trübungen wird meistens weit überschätzt, ist prinzipiell zwar ein Kriterium, damit sich das auswirkt müssten die Temperature aber schon sehr weit auseinander liegen, so ca. 30 bis 40°C.
    Vermutlich wird bei Ihnen die Steinobsttrübung aufgetreten sein, was an sich nichts schlechtes ist. Die Ursache dafür und was Sie dagegen tun können ist im Buch von Seite 94 bis 97 beschrieben.

<<< Eintrag Nr. 4314 Eintrag Nr. 4312 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl