Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 4343 von 4353:

Hallo Frau Malle, Hallo Herr Schmickl, erstmal Lob für das tolle Buch „Schnapsbrenn …“ da versteh ich als Laie auch fast alles, und den Rest kann man(n) sich auf der HP herausfinden oder „dumm“ Nachfragen.
Das künstliche alter per Luft einblasen über ne Aquariumpumpe hab ich so gerade in Anwendung. Schon nach 24H merkt man deutlich eine Verbesserung. Ich geh nun mal davon aus das das Balsaholz den ganzen Schlauch ausfüllen soll, denn so kommen dann viele kleine Luftbläschen raus. Geht so nicht ganz klar aus dem Buch heraus. Könnte man nicht so einen kleinen Aquariumausströmstein, möglichst neu und mit kochendem Wasser gereinigt, nehmen?
Mit freundlichen Grüßen Pepe


Pepe, Bodensee
22.Feb.2018 15:34:08


    Danke, das freut uns!
    Sorry, das stimmt, es ist so gemeint wie Sie vermuten: das Balsaholz als "Stöpsel" für den Schlauch benutzen. Selbstverständlich funktioniert auch ein Aquariumströmstein (heißt das Ding wirklich so?). Um diesen zu verwenden, sollten Sie vorher jedoch die aufgesteckte Schlauchtülle zusammen mit den Kunststoffdichtungen entfernen. Diese Dichtungen werden dicker, wellig und blass im Alkohol. D.h. man sieht schon optisch, dass der Alkohol auf die Dichtung chemisch einwirkt und das Material verändert. Bei Spiritus wäre das ja egal, aber Trinkalkohol ist das dann jedenfalls keiner mehr.

<<< Eintrag Nr. 4344 Eintrag Nr. 4342 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl