Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 448 von 4324:

Hallo Dr. Schmickl,
habe mir letztens in Luxenburg einen 45%gen Birnenbrand gekauft. Da er mir zu scharf war, habe ich ihn entsprechend der Formel in Ihrem Buch herunter geregelt. Besonders aromatisch war er dann bei 36 %. Zum Verdünnen habe ich destilliertes Wasser genommen. Dabei wurde der Brand weislich trüb. Ist dies normal?
Mfg und frohe Weihnacht
M.Peis


Michael Peis, Deutschland
22.Dez.2002 17:43:39


    36%vol sind für einen Brand sehr niedrig, bei dieser Alkoholstärke ist es absolut normal, daß er trüb wird. Es handelt sich um die im Wasser unlöslichen Aromastoffe, diese Art von Trübung beeinträchtigt daher die Qualität in keinster Weise, es sieht lediglich unschön aus. Wird dieses Trübung abfiltriert, ist somit (zumindest theoretisch) mit gewissen Aromaverlusten zu rechnen.

<<< Eintrag Nr. 449 Eintrag Nr. 447 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl