Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 483 von 4254:

hallo herr dr. schmickl,
ich bekomme aus meiner Anlage (Eigenbau) aus ca. 3,5 Liter wein (9%) nur 0,24 Liter Destillat (52%) wenn ich bis exakt 92°C brenne. Das kommt mir recht wenig vor!? Mein Thermometer zeigt bei der Wasserdestillation genau 100°C, demnach müßte das Thermometer in Ordnung sein. Es bleibt auch nichts im Kühler "liegen". Desweiteren habe ich bis ca. 96°C mindestens 300ml Nachlauf.
Ich kann mich erinnern, daß wir im Lehrgang die gleiche Ausbeute aus 1,5 Liter 11,5%vol Alkohol hatten!
Wo kann der Fehler liegen ? Oder ist die Ausbeute normal?


andre bischoff, Deutschland
09.Feb.2003 16:59:45


    Aus 1,5 Liter 11,5%vol Alkohol erhalten Sie ca. 250 ml mit 50%vol. Ihr Wein hat nur 9%vol, daher können Sie mit ca. 200 ml 50%vol Alkohol bei 1,5 Litern rechnen, bei 3,5 Litern also mit 450 ml 50%vol Alkohol. Durch den geringen Alkoholgrad im Ausgangsstoff wird aber nicht 50%vol zu erreichen sein, sondern eher 40%vol. Sie haben ein 52%vol Destillat, ich vermute, daß die Destillation viel zu früh beendet wurde, daher die geringe Ausbeute und der hohe Alkoholgrad. Da Sie sie erst bei 92°C beendet haben, bedeutet dies, daß mit der Temperaturmessung etwas nicht in Ordnung ist. Zeigt das Thermometer genau 100°C mit Wasser, so ist dies zu hoch. Dies können Sie nur bei genau 1 atm Luftdruck und 0 Meter Meereshöhe erreichen. Normalerweise zeigt es bei Wasser ca. 97,5-98°C an. Sie haben also eine gut 2° höhere Anzeige, was für das oben geschilderte Problem ausreicht.

<<< Eintrag Nr. 484 Eintrag Nr. 482 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl