Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 490 von 4258:

Hallo Herr Dr. Schmickl.

Habe da mal eine Frage!
Wie ist es bei einer Rückfluss Brennanlage mit den trennen des Vorlauf bzw. Rücklauf.

Grüsse kalle


kalle, Deutschland
22.Feb.2003 21:20:43


    Bei einer Rückflußdestille (Rektifikation bzw. Reflux) ist der Vorlauf und Nachlauf sehr gut abzutrennen. Im Gegensatz zu einer einfachen Destillation, wo der Temperaturverlauf eine stufenlose Kurve bildet, sind hier Stufen zu bemerken. Je mehr theoretische Böden (bessere Trennleistung) die Kolonne hat, desto schärfer zeichnen sich die Stufen ab. D.h. innerhalb einer Fraktion bleibt die Temperatur lange nahezu konstant, bei den Übergängen steigt die Temperatur rasch an. Somit sind die Fraktionen relativ leicht unterscheidbar. Die Temperatur der "Edelbrand" Stufe hängt von Alkoholgehalt im Kessel und der Trennleistung der Kolonne ab. Allerdings berücksichtigen Sie, daß das Aroma nur relativ schwach bei dieser Art der Destillation mitkommt, so ein Gerät ist zur Herstellung von geschmacklosen Alkohol gedacht.

<<< Eintrag Nr. 491 Eintrag Nr. 489 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl