Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 532 von 4304:

Ich habe mir ein Eichenfässchen 3, 5 l aus Ungarn mitgebracht und habe es mit 50 % Mirabellenbrand gefüllt.
Frage: Wie lange sollte ich den Schnaps im Fässchen lassen? Oder sollte ich den Schnaps erst auf 40 % runtersetzen?
Wird durch die Lagerung im Fässchen das Aroma milder?
Mit freundlichen Grüßen Peter Mülich


Peter Mülich, Gießen
24.Apr.2003 21:48:05


    Die Lagerung im Eichenfaß sollte doch mindestens 3 Jahre dauern. Es ist gut, daß Sie den Schnaps nicht weiter herunterverdünnt haben, denn durch die lange Lagerzeit verdunstet ein Teil des Alkohols, er wird so ohnehin schwächer. Sie sollten bei 40-43%vol auf alle Fälle die Lagerzeit beenden, sonst wird es zu wäßrig. Das Aroma wird durch die Lagerung milder, allerdings gehen Geschmackfehler und Schärfe, die durch falsche Destillation oder schlechte Maische entstanden sind, auch bei der Lagerung nicht weg.

<<< Eintrag Nr. 533 Eintrag Nr. 531 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl