Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 553 von 4301:

Hallo!
Ich habe eine kleine Destillationsanlage und bin auf der Suche nach einer brauchbaren Bauanleitung für eine Refluxanlage.
Gibt es hier jemanden, der so eine Anlage betreibt und mir eine detaillierte Beschreibung schicken könnte? Ist es sinnvoll und notwendig das Steigrohr mit Wasser zu kühlen, oder gibt es andere Alternativen? Wie ist es mit dem Druckanstieg im Kessel bei einer Füllung des Steigrohres mit Raschig-Ringen oder Edelstahlputzwolle?
Vielen Dank für jeden Tip!
Seppl


Seppl, Kärnten
19.Mai.2003 10:21:55


    Für Refluxanlagen kann ich Ihnen die homepage http://www.geocities.com/kiwi_distiller/ bestens empfehlen (siehe auch links), diese Seite geht sehr ins Detail.
    Das Steigrohr keinesfalls kühlen, es darf kein Energieaustausch mit der Umgebung stattfinden also heizen auch nicht, am besten gut isolieren.
    Edelstahlputzwolle keine Ahnung, der Herr Raschig (der Erfinder dieser Ringe) hat diese spezielle Form deswegen entwickelt, damit der Druckverlust der Kolonne und damit der Druckanstieg im Kessel so gering wie möglich ausfällt (zum Schnapsbrennen reichts auf alle Fälle).

<<< Eintrag Nr. 554 Eintrag Nr. 552 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl