Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 559 von 4316:

Hallo,
ich habe drei Fragen.
1. Hat jemand ein Rezept für Met?
2. Kann man aus Met einen ordentlichen Schnaps brennen?
3. Ich habe ein neues Eichenfass. Wie muss ich das vorbehandeln, um Apfelbrand darin einzulagern?
Vielen Dank im voraus :)
Gruß
topas


topas, D
22.Mai.2003 15:59:48


    ad 1: 1 kg Honig in 2 Liter Wasser auflösen (Wasser zum Auflösen erhitzen, dann vor der Hefezugabe wieder abkühlen lassen), dann wie gewohnt mit Turbohefe vergären, Verflüssiger müssen Sie nicht mehr zugeben.
    ad 2: Ja. Für maximales Aroma sollte Gärtemperatur nicht über 19°C sein.
    ad 3: Das ist schwierig zu beantworten, weil es immer vom Hersteller abhängt, ob das Fass noch konditioniert werden muß. Am besten erkundigen Sie sich dort wo Sie das Fass erworben haben. Eine Möglichkeit wäre zuerst Rotwein darin zu lagern (ca. 1 Jahr) und dann erst den unverdünnten Apfelbrand einfüllen und wieder ein Jahr oder länger zu lagern (der Alkoholgehalt wird während einer Holzfasslagerung immer weniger). Den Brand dann nach der Fasslagerung verdünnen.

<<< Eintrag Nr. 560 Eintrag Nr. 558 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl