Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 560 von 4254:

Sehr geehrter Herr Dr.Schmickl,
ich habe mir vor 2 Jahren Tannenzapfen in Weingeist angesetzt und bis vergangene Woche darauf nicht mehr geachtet. Im Glas sehe ich nur mehr eine blass-rote Gelee artige Masse und die Flüssigkeit ist sehr gering, obwohl das Glas dicht abgeschlossen war. Wieso entsteht diese Masse und was kann ich jetzt damit anfangen? Noch einmal verdünnen?
Bitte wieder einmal einen Ihrer guten Tips.
Mit besten Dank und immer einen guten Geist im Glas
RoPi


RoPi, NÖ
22.Mai.2003 22:11:01


    Da ist Ihnen anscheinend das Harz der Zapfen erstarrt. Das passiert, wenn der Zapfenanteil im Vergleich zur Alkoholmenge sehr groß ist. Sie können das Ganze verdünnen, natürlich. Am besten mit geschmacklosen Alkohol mit der selben Alkohol-Stärke. Schmeckt es sehr harzig? Wenn ja, dann die verdünnte Mischung destillieren. Versuchen Sie doch, die frischen grünen Tannen-Wipfel, die jetzt gerade wachsen, in Alkohol anzusetzen. Sie erhalten ein ausgezeichnetes Aroma.

<<< Eintrag Nr. 561 Eintrag Nr. 559 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl