Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 580 von 4287:

hallo herr schmickl
ich habe auf der packung der turbohefe das rezept für geschmacklosen alcohol gelesen. dort wird darauf hingewiesen das man nur max 25l(zucker und wasser) plus ein päckchen turbohefe pro gärbehälter ansetzen soll!! was kann passieren wenn man sofort zwei pächchen turbohefe mit insgesamt 50l flüssigkeit in einem gärbehälter ansetzt??
mit dank im voraus und freundlichem gruß, franz s.


franz, Kärnten
12.Jun.2003 11:36:48


    Wenn Sie 2 Turbosäckchen und 50 Liter Wasser verwenden, so ist das auch in Ordnung, es wird alles funktionieren. Gemeint ist, daß man mit einem Säckchen nie mehr als 25 Liter ansetzen soll. Der Grund: die Turbohefepackung beinhaltet auch Nährsalze und diese sind genau auf 25 Liter ausgerichtet. Würden Sie mehr Flüssgkeit verwenden, würden die Hefestämme degenerieren und damit nicht mehr richtig Alkohol produzieren, da die Nährsalzkonzentration zu gering wäre.

<<< Eintrag Nr. 581 Eintrag Nr. 579 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl