Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 588 von 4316:

Guten Tag Herr Dr. Schmickl,
Was sind die Vor- und die Nachteile einer Rücklaufdestille?
Ist es sinnvoll, für die Destillation von Maischen einen beheizbaren Magnetrührer einzusetzen, um Anbrennen bzw. Siedeverzüge zu verhindern?
Ab welcher Temperatur kann ich sicher sein, dass ich keinen Vorlauf mehr im Destillat habe?
Was gibt mehr Aroma? Ein Brand aus einer Maische oder ein Ansatz? Oder etwa wenn man beides kombiniert?
Gruß
Gredi
P.S.: Supertolle Seite, die Sie hier haben. Kompliment!!!


Gredi, Tirol
17.Jun.2003 00:34:36


    Danke!
    :-))
    Rücklaufdestillen sollten nur zur Herstellung von geschmacklosen Alkohol verwendet werden, für Schnaps mit Aroma immer eine Topfdestille (pot still) benutzen. Die Trennleistung der Rücklaufdestille ist bessser, daher ist es möglich, höherprozentigen Alkohol herzustellen, durch diese gute Abtrennung wird aber auch das Aroma vermindert oder gar zur Gänze abgetrennt. Eine Rücklaufdestille ist nichts anderes, als wären viele einfache Destillen hintereinandergeschalten.
    Um Anbrennen zu verhindern, ist ein Anbrennschutz aus metallischen Fliegengittern o.ä am besten, denn dann kann der Feststoff erst gar nicht auf den Kesselboden kommen. Rühren geht zur Not auch, trotzdem nur vorsichtig aufheizen.
    Das hängt ganz vom Alkoholgehalt im Kessel ab. Je höher der Alkoholgehalt, desto niedriger die Dampftemperatur bei der der Edelbrand beginnt. Grundregel: solange die Dampftemperatur rasch ansteigt, haben Sie Vorlauf. Steigt sie nur noch langsam an, beginnt der Edelbrand.
    Man kann den Ansatz nicht für jedes Obst verwenden. So ergibt eine gemaischte Zwetschke einen besseren Geschmack als angesetzt. Nüsse wiederum sind Angesetzt perfekt. Im Zweifelsfalle einfach mit kleinen Mengen ausprobieren.

<<< Eintrag Nr. 589 Eintrag Nr. 587 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl