Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 598 von 4290:

Hallo Herr Schmickl,
erst mal besten Dank für die Antwort wegen der Maße fur die Kühlschlange.
In Ihrem neuen Buch habe ich gelesen, daß man den Nachlauf von 91° bi 95° nochmals destillieren kann. (Bisher habe ich ihn immer verworfen) Was erhalte ich dann für eine Qualität? Kann ich den Nachlauf verschiedener Sorten (Kirsche, Birne, Zwetschgen ..) über die Obstsaison sammeln und danach alles in einmal brennen?
Vielen Dank
Daniel


Daniel, Münsterland
19.Jun.2003 11:08:19


    Der Nachlauf beinhaltet keine giftigen Substanzen, aber zerkochte Anteile, die einen schlechten Geschmack und Geruch haben. Daher ist es sinnvoll, den gesammelten Nachlauf mit Aktivkohle zu behandeln, zu destillieren und diesen geschmacklosen Alkohol dann z.B. zum Ansetzen zu verwenden. Ja, Sie können alle verschiedenen Nachläufe sammeln und gemeinsam mit Kohle behandeln. Auch Destillate, die nichts geworden sind, können Sie dazugeben. Allerdings keine (süßen, klebrigen) Liköre, diese würden die Poren der Kohle verstopfen.

<<< Eintrag Nr. 599 Eintrag Nr. 597 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl