Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 649 von 4316:

Hallo Meister,
ich habe folgendes großes problem, denn ich habe ein Rezept für roten Johannisbeerwein befolgt, aber beim erhitzen der Maische mich mit der Temperatur wohl etwas verhauen und bin anstat max. 50 °C wohl locker bei 60-70 gewesen und nun will er irgendwie nicht gären.
Was kann oder besser muss ich nun tun ???
Desweiteren habe ich einen Gärballon vom letzten Jahr, in dem ich 25 ltr. Apfelsüßmost mit 6 Kg Zucker und anderen Zusätzen angesetzt hatte, der wohl im Winter im Keller zu kühl stand und die Gärung nun nicht mehr anspringt, was kann ich da tun.
Ich bitte dringend um Fachmännische Hilfe.


Mannix, Deutschhausen
17.Jul.2003 09:26:16


    Ist bereits Alkohol entstanden? Wenn nein, dann geben Sie Hefe zu. Haben Sie bereits Alkohol im Wein, dann sollten Sie einen Gärstarter (= 2 l Zucker-Wasser-Maische) machen und ein bis zwei Tage nach Gärbeginn dem Wein zugeben. Prinzipiell macht das Erhitzen nichts, Sie haben dadurch alle (störenden) Bakterien abgetötet.
    Auch für den Apfelmost gilt: hat sich Alkohol bereits gebildet, können Sie die Gärung nur mittel Gärstarter wieder in Gang bringen. Andernfalls einfach Hefe zugeben.

<<< Eintrag Nr. 650 Eintrag Nr. 648 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl