Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 658 von 4324:

Sehr geehrter Herr Dr. Schmickl,
ich möchte jetzt im August Vogelbeeren (Eberesche) einmaischen und anschließend brennen.
Ist es sinnvoll die Beeren erst 2-3 Tage einzufrieren, damit der Zuckergehalt in den Vogelbeeren besser herauskommt oder kann ich die gequetschten Beeren gleich einmaischen?
Wenn ich 20 ltr. Maische erhalten möchte, dann
1 zu 1 Wasser und Beeren,
7 KG Zucker und 1 x Turbohefe ist doch in Ordnung?
Danke für Ihre Antwort.


jade-eule,, Nordsee
22.Jul.2003 12:54:29


    Sie brauchen die Beeren nicht vorher einzufrieren, Sie können sie direkt zerquetschen und einmaischen. Bei den vogelbeeren können Sie ca. die Hälfte Wasser zugeben (je mehr Wasser, desto weniger Aroma im Schnaps) und verwenden Sie unbedingt einen Verflüssiger, sonst wird der Brei zu dick. Geben Sie zu Beginn nur ein Drittel des Zuckers zu, ein halbes Säckchen Hefe genügt.

<<< Eintrag Nr. 659 Eintrag Nr. 657 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl