Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 669 von 4254:

Hallo H. Doktor
Ich habe angesetzte Kirschen (mit ihrer Turbo Hefe 20%) gebrannt. Der Vorlauf war klar wie Wasser danach nahm das Destilat die Farbe des Kirschweines an ( Braune Brühe).Das ich zu schnell aufgeheitzt habe glaub ich nicht denn es ist nur eine 1500 Watt Kochplatte bei 6 Litern Inhalt .Auch mit Rücknahme der Heitzleistung wurde es nicht mehr klar.Kann es am Kirschwein liegen? Denn letztes Jahr ist mir das gleiche mit Kirschen passiert.
Schöne Grüße und Danke für die Antwort
Boro


Boro, Tauberfeld /Deutschland
26.Jul.2003 20:30:53


    Es ist Ihnen mit Sicherheit etwas übergegangen! Denn nur dann kann das Destillat die Farbe der Maische annehmen. Es genügen bereits ein paar Spritzer. Dieser Effekt tritt auch auf, wenn der Kesselinhalt beim Kochen stark schäumt (in diesem Fall "Antischaum" verwenden). Auch wenn Sie anschließend die Heizung reduzieren, nützt dies nichts mehr, da die Verunreinigung bereits in der Anlage ist. Sie müssen die Anlage gründlich reinigen und nochmals destillieren. Heizen Sie langsamer auf, sodaß die Maische nicht übergeht.

<<< Eintrag Nr. 670 Eintrag Nr. 668 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl