Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 700 von 4260:

Sehr geehrter Herr Schmickl!
Ich bin gerade beim Aufbau meiner "pot still", wobei mir ihre Seite eine große Hilfe ist. Als Grundlage dient mir ein alter Druckkochtopf. Aus den anderen Fachfragen habe ich herausgelesen, dass das Steigrohr möglichst kurz sein soll. Meine Frage ist nun, in welchem Winkel das Geistrohr die Brennblase verlassen soll. Ich habe gelesen, dass der Winkel starken Einfluss auf das Aroma des Destillats nimmt. Und falls das Geistrohr nach oben geht: Ist das Termometer dann am höchsten Punkt in der Brennblase oder an der Spitze des Geistrohrs (das bei mir mit einer Durchflusskühlung versehen ist) anzubringen?
Vielen Dank für ihre Hilfe


Gerhard, Kärnten
12.Aug.2003 11:39:22


    Im Sinne des Aromas sollte das Geistrohr nach unten gehen, keinesfalls nach oben oder waagrecht. Ob es nur flach nach unten zur Kühlung geht oder steil, hängt von Ihrer Anlagenkonstruktion ab, hat aber nicht wirklich einen Einfluß auf die Qualität. Das Thermometer sollten Sie immer am höchsten Punkt einbauen: z.B. Sie haben ein Steigrohr mit 3cm Höhe, danach geht das Geistrohr in einem flachen Winkel nach unten weg. Das Thermometer sitzt optimalerweise nun am Steigrohr ganz oben, dort wo das Steigrohr in das Geistrohr mündet. Aber darauf achten, daß die Meßstelle sich nicht in einem toten Winkel befindet.

<<< Eintrag Nr. 701 Eintrag Nr. 699 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl