Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 788 von 4278:

Hallo H. Dr. Schmickl,
Ich maische über 2-3 Wochen Zwetschgen ein. Da ich nun nicht genau weiß wieviel Liter sich nach 3 Wochen genau ergeben meine Frage. Gibt es eine Faustformel was ich an Zusätze von Anfang an in das Fass gebe? Hefe, Gärstarter usw?
Vielen Dank für Ihre Antwort.


Tausch I., Kärnten
08.Sep.2003 07:16:56


    Die Hefe brauchen Sie nicht mehr nachzugeben, sobald die "alten" Zwetschken gären und neue hinzukommen ist das in Ordnung. Hefenährsalze sollten Sie ca. doppelt überdosieren, das müßte dann genügen, da die Früchte ebenfalls Vitamine und Spurenelement haben. Beim Verflüssiger geben Sie die 3-4 fache Menge am Anfang zu. Wenn Sie mit Biogen ansäuern, ebenfalls die 3-4 fache Menge zugeben, andere Ansäuerungsmittel müssen Sie nach jeder Zugabe nachdosieren.

<<< Eintrag Nr. 789 Eintrag Nr. 787 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl