Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 795 von 4253:

Hallo Herr Schmickl
ich möchte erstmalig probieren Schnaps zu brennen.
jetzt habe ich von Ihrer Turbohefe gelesen. Wie schnell kann ich diese Hefe von Ihnen bekommen und kann ich sie auch noch nachträglich d.h. 2-3 tage nach zerkleinern der Früchte der Maische beigeben??
danke im vorraus für die Antwort


D.Oehler, Frankfurt
09.Sep.2003 12:39:24


    Sie können sie sofort bekommen. Werden die Früchte kühl gelagert bzw. eingefroren, dann ja. Andernfalls könnte sich bereits Schimmel gebildet haben.

<<< Eintrag Nr. 796 Eintrag Nr. 794 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl