Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 8 von 4316:

Letzten Herbst haben wir (in einer 2er Gemeinschaft) rote Weintrauben, Kirschen und Williams-Birnen (sortenrein und separat) in kleine Fässli eingelegt - ohne jegliche Gärhilfen. Die Brennresultate sind aber gar nicht umwerfend! Nun haben wir Ihr Buch Handbuch für Schnapsbrenner gelesen und festgestellt, dass daraus nicht zu entnehmen ist, was für eine Hefe und welche Menge dem Einlegegut beizumischen ist. Ebenso fehlt uns eine Angabe über die empfohlene Einlage-Zeit bis zum Brennen.
Wir möchten in den nächsten Tagen folgende Produkte einlegen und wären für eine baldige Antwort ausserordentlich dankbar:
je ca. 10 - 15 Kilo
- rote Weintrauben
- Williams-Birnen
- Quitten
- Holunder
Könnten Sie uns die Fachnamen der zu verwendenden Hefe (allenfalls separat pro Einlege-Produkt) angeben und allenfalls, wenn erforderlich die Zuckermenge. Müssen wir diese Hefe mit dem Einlage-Gut durchmischen? Wo kann man solche Hefe-Produkte kaufen?

Wir danken Ihnen für Ihre Antwort.

Mit freundlichem Gruss

H.R. Berger & Urs Knecht


Hansruedi Berger Urs Knecht, CH-8614 Sulzbach Schweiz
24.Sep.1999 14:18:50


    Ich würde Ihnen empfehlen zuerst einmal mein Buch genau zu studieren, da werden Ihre Fragen wirklich sehr genau behandelt. Die Reinzuchthefe können Sie in Deutschland,Österreich in Vinotheken oder Geschäften zur Weinhherstellung, Raiffeisenlagerhaus oder Apotheken kaufen. Ich verkaufe alle diese Dinge im gesamten EU Raum, schicken Sie mir ein e-mail ich sende Ihnen genaue Unterlagen und Preislisten zu. Innerhalb einer Woche haben Sie die gewünschten Artikel.

<<< Eintrag Nr. 9 Eintrag Nr. 7 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl