Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 812 von 4267:

Hallo zusammen,
seid einiger Zeit trage ich mich mit dem Gedanken mir eine kleine Destille für den Hausgebrauch zuzulegen. Ich habe mich eigentlich für eine Edelstahlanlage entschieden. Sie schreiben hier aber immer von Kupferanlagen.
Jetzt zu meiner Frage, wo liegen die Vor- bzw. Nachteile einer Edelstahlanlage zu einer Kupferanlage.
Vielen Dank für Ihre Antwort
und die besten Grüße aus D
sendet Kuno


Kuno, Karlsruhe
14.Sep.2003 00:19:14


    Sowohl Edelstahl als auch Kupfer sind optimal. Kupfer ist leichter zu bearbeiten und sieht optisch schön aus. Bezüglich Funktionalität sind aber beide vollkommen gleichwertig. Die katalytische Wirkung vom Kupfer ist viel zu gering als daß dies eine Rolle spielen würde (dies wird oft als Argument für den Gebrauch von Kupferanlagen benutzt). Bei Kupfer sollte man zusätzlich darauf achten, die Anlage nicht feucht wegzupacken, damit kein Grünspan entstehen kann.

<<< Eintrag Nr. 813 Eintrag Nr. 811 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl