Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 856 von 4278:

Hallo Herr Dr. Schmickl!
Folgende Frage an Sie: habe gestern abend 10 Kilo Zwetschgen eingemaischt (zerstampt) und ca. 0,75 Liter Wasser dazugegeben, Pektinase (3 Gramm) und 50 Gramm Turbohefe dazugeben. Im Anschluß daran noch 30 ml Biogen-M dazugegeben. Heute morgen den pH-Wert gemessen: er lag bei 3. Allerdings hat sich nach fast 24 Stunden noch keine Gärtätigkeit bemerkbar gemacht in dem Sinne, daß Gärgase über den Gärspund entweichen. Zur Info noch. Der Eimer ist fast völlig voll, ca. 1,5-2 cm bis Deckel.
Frage 1: setzt die Gärung erst später ein?
Frage 2: Habe ich etwas falsch gemacht?
Frage 3: Habe ich etwas vergessen oder sollte ich noch etwas anderes machen?


DocHoliday, da, wo es am schönsten ist
24.Sep.2003 16:02:24


    ad 1: Je nach Temperatur dauert es ca. 24 Stunden, bis es losgeht (je kälter, desto länger). Aber VORSICHT: ich fürchte, Ihr Eimer ist zu voll, er sollte maximal zu dreiviertel gefüllt sein. Die Gärung ist sehr stürmisch. Ich hoffe, diese Antwort kommt rechtzeitig, bevor Sie die Wände, den Boden und alles was sonst noch so rumsteht reinigen müssen...
    ad 2: Nein, alles perfekt, bis auch die Füllmenge im Eimer
    ad 3: Rasch auf zwei Eimer aufteilen...

<<< Eintrag Nr. 857 Eintrag Nr. 855 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl