Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 875 von 4273:

Hallo Herr Schmickl,
mal wieder habe ich ein Problem und hoffe hier auf hilfreiche Tipp`s.
Ich habe im letzten Jahr einen super Brombeerwein gemacht, zweimal von der Hefe abgezogen und nach dem Ende der Gärung ohne zu Schwefeln in Flaschen abgefüllt.
Nun hat sich bei 24 von 26 Flaschen ein heller Belag an der Seite der Flaschen (liegende Lagerung Schraubverschluß) gebildet.
Dieser sieht fein bröselig aus, was bitte ist das und wie bekämpfe ich dies.
Der Geschmack hat keinen Schaden genommen und unter den gängigen Weinfehlern kann ich diesen auch nicht Zuordnen.
Vielen Dank im vorraus sendet
Manfred de` Hunsrücker


M. W., Hunsrück-D-
29.Sep.2003 10:32:09


    Ich denke, daß sich hier die restlichen Spuren von Hefen ablagern, ist aber nicht schädlich (wie bei Bier).

<<< Eintrag Nr. 876 Eintrag Nr. 874 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl