Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 878 von 4267:

Hallo Dr. Schmickl,
ich würde gerne einen Cacacha (Zuckerrohrschnaps) ähnlich dem im Handel erhältlichen Pitu brennen. Haben Sie einen Tip für mich, wie ich das anstellen kann? Kann ich das Zuckerrohr durch Zuckerrübenschnitzel oder eingeweichte Melasse ersetzen?
Viele Grüße aus Mainz
Michael


Michael, Mainz / BRD
29.Sep.2003 23:29:53


    "Pitú" gibt folgendes an:
    Cachaca wird aus reinem Rohrzucker hergestellt und ist somit nicht mit Rum zu vergleichen, der aus Resten der Zuckerrohrgewinnung (Melasse) hergestellt wird. Für Pitú wird nur bestes, ausgewähltes Zuckerrohr verwendet, um eine hohe Qualität zu gewährleisten.

    meine persönliche Meinung:
    egal was Sie destillieren, der Geschmack ist in beiden Fälle sehr "dezent", es gibt also nahezu kein Aroma. D.h. für Mixgetränke eignet sich weißer Rum genauso wie Cachaca, zum unverdünnten Genießen eignen sich beide nicht wirklich, nur faßgelagerter dunkler Rum.
    Fazit: es ist egal ob Sie Zuckerrübenschnitzel oder eingeweichte Melasse verwenden.

<<< Eintrag Nr. 879 Eintrag Nr. 877 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl