Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 9 von 4314:

Herzlichen Glückwunsch zu diesem exzellenten Buch ; nur weiter so! Alles ist sehr anschaulich und detailliert dargestellt. Ich denke, daß in unserem Ort nun die Diskussionen bezüglich der richtigen Maischebehandlung ein Ende haben werden. Interessant sind auch die Rezepturen zu den Angesetzten; leider fehlen beim Schlehdorn S.18/19 die Angaben und die bräuchte ich. Kann man das vielleicht nachholen? Vielen Dank schon mal im voraus und einen Gruß an die Zunft der Edelbrenner, Thomas.

Thomas Beuke, Deutschland
28.Sep.1999 14:29:08


    Es ist ganz einfach: Sie nehmen sich ein 5 Liter Glasgefäß füllen es zur Hälfte mit den Schlehdorn und gießen dann das Glas mit Korn oder Wodka voll, lassen das Ganze etwa 3 Wochen ziehen, dann können Sie genießen. Wichtig, die Schlehdornfrüchte sollten nicht einen ersten Frost überstehen, wie es in manchen Rezepten steht, der Angesetzte wird dann trüb.

<<< Eintrag Nr. 10 Eintrag Nr. 8 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl