Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 945 von 4278:

Guten Tag Herr Schmickl,
ich habe apfel gebrannt und möchte den edelbrand jetzt auf ca.40% verdünnen, jedoch weiß ich nicht ob ich das destillierte wasser aus dem plastikkanister benutzen kann weil ich angst habe damit den guten geschmack zu verderben, da das wasser den geschmack vom plastikkanister angenommen hat.
Außerdem ist bei meinem nachbrannt eine gewisse trübung zu erkennen und ich weiß nicht woran das liegt, ich bitte sie da mal um aufklärung.
DANKE!!


Peter, Sachsen-Anhalt, Börde
26.Okt.2003 11:54:01


    Ja, Sie können trotzdem den Schnaps damit verdünnen.
    Nachlauf ist ab einer gewissen Dampftemperatur immer trüb, das ist normal. Die Trübung wird durch unangenehme Substanzen verursacht, die typisch für den Nachlauf sind, daher sollte der Nachlauf auch nicht mit dem Edelbrand vermischt werden. Sie können den Nachlauf allerdings (nach einer Behandlung mit Aktivkohle) ein zweites mal brennen, dann sind diese Trübungen weg.

<<< Eintrag Nr. 946 Eintrag Nr. 944 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl