Fachfragen zum Schnapsbrennen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Diskussion
Rezepte
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
Eintrag Nr. 979 von 4258:

Über 20 Jahre alter Zwetschgenschnaps
Sehr geehrter Herr Schmickl!
Habe im Keller meines Vaters 2 größere Ballonflaschen selbst gebrannten Zwetschgenschnaps gefunden, der mindestens 20 Jahre alt ist.
Meine Frage: ist es überhaupt theoretisch möglich oder ist es sogar wahrscheinlich, dass dieser Schnaps gut und bekömmlich ist (siehe Wein / Whisky) oder würden Sie eher davon abraten, diesen Stoff noch zu verkosten?
Vielen Dank und Gruss aus Augsburg
Gregor Beck


Gregor Beck, Bayerisch-Schwaben
02.Nov.2003 12:54:39


    Wenn er richtig gelagert wurde (ohne jeglichen Kunststoffkontakt) und das Destillat vor der Lagerung schon in Ordnung war, spricht nichts dagegen. Schlechter Schnaps wird durchs Lagern nicht besser, nur wenn er geschmacklich vollkommen in Ordnung ist, gewinnt er durch's Lagern. Öffnen Sie die Flasche, der Geruch wird Ihnen gleich verraten, ob es wert ist, ihn zu verkosten. Wenn alles in Ordnung ist, haben Sie ein sehr feines und edles Tröpfchen gefunden!

<<< Eintrag Nr. 980 Eintrag Nr. 978 >>>
ALLE EINTRÄGE ANZEIGEN

Design und Implementierung:
Helge Schmickl