Rezepte: Schnaps selbermachen



Startseite
Destille und Zubehör
   Produktliste
   Produktbeschreibung
   Bestellformular
   Info zum Kesselkauf
Seminar
   Termine
   Programm
   Anmeldeformular
Bücher
Fachfragen
Diskussion
Fotogalerie
Berechnungen
   Verdünnen
   Mischen
   Zucker Alkohol
Links
Kontakt
PRAXISBUCH
Schnapsbrennen als Hobby
PRAXISBUCH
Ätherische Öle selbst herstellen
PRAXISBUCH
Essig herstellen als Hobby
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

Gin gebrannt.....(Rezept)....
von: Frank Braun am 09.Nov.2016 11:27:03
Region: Deutschland

Ich hatte ja versprochen mein Gin Rezept hochzuladen, hier ist es:

2 Liter 38% Doppelkorn (hier kann jeder neutrale Alkohol eingesetzt werden).
Zisten von zwei Zitronen.
Zisten von einer Orange. (Beides BIO Ware).
10 Gramm Kardamom
50 Gramm Wacholder
3x Sternanis
10 Gramm Anis
10 Gramm Fenchel
1 Zweig Rosmarin
1 ganze Stange Vanille
ca. 250 Gramm Cranberrys (Preiselbeeren währen hier besser, sind aber nicht einfach zu bekommen).
Zwei dicke Scheiben Gurke
Lavendelblüte (nicht zu knapp)
Piment ( eine halbe Hand voll)und 3 Gewürznelken
5 Scheiben frischen Ingwer
2 Stangen Zimt
1 Halm Lemon Grass

Das ganze habe ich eine Woche ziehen lassen und dann gebrannt, danach mit Quellwasser (aus der Flasche) auf Trinkstärke herabgesetzt. Da ich noch kein Alkoholmeter habe, schätze ich den Gin so auf 55% (vorsichtig ran tasten).

Der Gin ist sehr aromatisch, solltet Ihr Fragen haben helfe ich gerne weiter.

VG
Frank
Antwort schreiben

    
 RE: Gin gebrannt.....(Rezept)....
von: Quittenbrand am 10.Nov.2016 09:54:56
Region: Austria

Danke für das Rezpet - klingt sehr spannend und lädt zum Probieren ein!

lg, Quittenbrand
Antwort schreiben

        
 RE: Gin gebrannt.....(Rezept)....
von: Bilbaino am 10.Nov.2016 20:35:28
Region: Spanien

Hallo, Frank,
Danke für Dein spannendes Rezept. Ich bin ja der deutschen Sprache als Deutscher gut mächtig, aber was um Himmels Willen sind Zisten?

Saludos, Bilbaino
Antwort schreiben

            
 RE: Gin gebrannt.....(Rezept)....
von: Frank Braun am 11.Nov.2016 10:51:23
Region: Deutschland

Grüß dich,

es gibt extra Zistenschäler, damit schneidet man kleine Streifen von der Zitrone-oder Orangeschale ab, ohne die darunterliegende weiße Haut mitzunehmen, da sie wertlos ist und auch den Geschmack zerstören würde.

(die Streifen nennt man dann Zisten).

Ich kann dir da den Zistenschäler von Kitchen Aid empfehlen, der ist auch nicht so teuer und erfüllt seinen Zweck sehr gut.

VG

Frank

Antwort schreiben

                
 RE: Gin gebrannt.....(Rezept)....
von: Feingeist am 12.Nov.2016 11:43:03
Region: Diaspora

Die Erklärung ist richtig, aber es heißt eigentlich Zeste:
Lt. Duden ist eine Ziste ein frühgeschichtlicher Bronzeeimer...
Das Gerät dazu: Zestenreißer oder Zestenschneider. Die weiße Haut unter der Schale ist bitter, was besonders beim Angesetzten unangenehm ist. Bei einer Pot-Still kann ein wenig der Bitternis auch ins Destillat übergehen.
Grüße
Antwort schreiben

                    
 RE: Gin gebrannt.....(Rezept)....
von: Frank Braun am 12.Nov.2016 18:19:49
Region: Deutschland

Korrekt! Danke dir für die Richtigstellung!

VG
Frank
Antwort schreiben

    
 RE: Gin gebrannt.....(Rezept)....
von: Blubber am 15.Jan.2017 22:08:14
Region: Schweiz

Hallo Frank,
Klingt sehr spannend dein Rezept!! Ich würde es gerne ausprobieren und habe deshalb zwei Fragen an dich: Sind alle Mengenangaben für frische Gewürze (ungetrocknet)? Ich denke da vor allem an Wacholder, Fenchel, Rosmarin etc... Wenn ja, wie wäre in etwa das Verbältnis bei getrocknetem Gewürz (aktuell gibts ja leider nicht viel frisch draussen)? Eine halbe Handvoll Piment scheint mir doch sehr viel: Meinst du, 1-2 gestrichene Kaffelöffel reichen für das gleiche Ergebnis? Und hast du den "Ansatz" vor dem Brennen rausfiltriert oder gleich alles mit ins Maischesieb geschmissen?

Vielen Dank fürs Beantworten meiner Fragen!

Blubber
Antwort schreiben

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

Design und Implementierung:
Helge Schmickl